KW 38, Dankbarkeitsübung_waage_skorpion_schütze_steinbock

von Monika Bochtler

Hier gibt es wöchentliche Tipps, zur Anwendung von Mondkalender, Strömtipps und Schüssler-Salzen. Viel Freude beim Ausprobieren…

... außerdem noch bis Mitte November Übungen um die Dankbarkeit ins tägliche Leben zu integrieren, eine einfache Möglichkeit um "Fülle im Denken und im Leben" zu bekommen. Einfach mal ausprobieren, es funktioniert

Für diese Tipps übernehme ich keine Verantwortung. Die meisten Dinge habe ich an mir schon ausprobiert, kann allerdings nicht für irgendwelche allergischen Reaktionen verantwortlich gemacht werden... bei Laktoseintoleranz mit den Schüssler Salzen vorsichtig sein, da sie bei übermäßigem "Verzehr" (über 30 Tbl. auf einmal!) abführend wirken... das legt sich aber nach Absetzen der Salze wieder. Am besten in heißes Wasser auflösen und den "Satz" nicht trinken...

 

R und L bedeuten > re und li HAND

re und li bedeuten > re und li SEITE

 

KW 38: 17.09.-23.09.12

Waage 17./18.09.12

Schüssler Salz Nr. 7, Magnesium phosphoricum

Dankbarkeitsübungen

Übung 7: der magische Weg aus der Negativität

Selbstverständlichkeit hindert uns am Wachsen im Leben, wenn wir etwas als selbstverständlich annehmen, sind wir nicht mehr dankbar und dadurch wird die Magie in unserem Leben unterbrochen und das ist ein wichtiger Grund für Negativität. Wenn man dankbar ist, kann man nicht mehr negativ sein. Sie können nicht mehr herumkritisieren oder anderen Vorwürfe machen. Die Dankbarkeit verändert negative Umstände ins Positive.

Zitat von Gautama Buddha: „Lasst uns aufstehen und dankbar sein. Denn wenn wir heute auch nicht viel gelernt haben, so doch wenigstens etwas; und wenn wir überhaupt nichts gelernt haben, sind wir wenigstens gesund geblieben; und wenn wir krank geworden sind, so sind wir wenigstens nicht gestorben. Also lasst und alle dankbar sein“

Machen Sie eine Liste mit 10 Punkten für die Sie dankbar sind: (zB was für Sie selbstverständlich ist, Verkehr, morgendliche Zeitung, Schlange stehen, Rechnungen, Wirtschaftslage, steigende Kosten, schlechter Service, andere für Sie negative Situationen….)

Ich bin dankbar für __________________.

Oder Ich bin wirklich dankbar für ________________.

Oder auch Ich bin ja so froh, dass ________________

Eigene Erfahrung mit einer Kollegin: es verändert sich alles, die Zusammenarbeit wird besser > Wunder geschehen, es ist kaum zu glauben….


Jin Shin Jyutsu:

Übung: Blasenstrom L auf li SES 25 und R auf li SES 12, natürlich auch seitenverkehrt oder den Zeigefinger halten

Lebensfluss

Organstrom: Blase

4. Tiefe

Einstellung: Angst

Jahreszeit: Winter

Funktion: Muskelsystem

Wochentag: Mittwoch

Farbe: blau-schwarz

Mondkalender

Zunehmender Mond

Element: Luft

Pflanzenteil: Blüte

Nahrungsqualität: Fett

„Luft/Lichttag“

Körperorgane: Nieren, Blase, Hüfte

Garten: Blütetag besagt, dass alle Blühpflanzen, die hier gesät oder gedüngt werden ein gutes Wachstum beschert wird. Gemüsesorten wie Brokkoli, Blumenkohl oder Rosenkohl: Aber: an W-tagen lieber auf Pflanzarbeiten verzichten und Unkraut jäten.

Gesundheit: Fett an diesen Tagen meiden. Körper verwertet es besser und lagert es ein.> verstärkt beim zunehmenden Mond. Auch auf versteckte Fette in Wurstwaren achten!

Körperpflege: viel trinken wirkt sich gut auf Niere und Blase aus, verstärkt im abnehmenden Mond

Haushalt/Küche/Stall: Lakier-, Imprägnier- und Klebearbeiten gehen hier besonders leicht von der Hand. Fenster putzen gelingt im abnehmenden Mond und Luftzeichen im Handumdrehen!

b. Bed. Sonnenbrille aufsetzen, Licht wirkt intensiver.

 

Skorpion 19./20.09.12

Schüssler Salz Nr. 8, Natrium chloratum

Dankbarkeitsübungen

Übung 8: Die magische Zutat

Seien Sie dankbar für das Essen und Trinken, von den Ägyptern kam die Tradition ein Tischgebet zu sprechen, aber in unserem Leben tun es nur noch die Wenigsten. Vllt sollten wir es wieder einführen? Üben können wir es am einfachsten, wenn wir vor dem Essen oder Trinken ein kurzes „Danke“ aussprechen. Nehmen Sie sich einfach mal die Muse und genießen Sie das was Sie da essen mit allen Sinnen, wie riecht es? Welche Gewürze sind drin? Wie schmeckt es? Überlegen Sie sich einfach mal, welche Wege verschiedene Zutaten schon hinter sich haben, bis sie bei Ihnen auf dem Tisch landen…. V. a. Wasser hat einen großen Stellenwert, es ist nicht nur Nahrungs- sondern auch Lösungsmittel und vieles andere mehr. Aber oft gehen wir gedankenlos damit um. Wertschätzen Sie es und es wird zu einem Informationsträger für gute Gedanken.


Jin Shin Jyutsu:

Übung: Nierenstrom: L re kleiner Zeh und R auf Schambein, natürlich auch seitenverkehrt oder den Zeigefinger halten

Lebensfluss

Organstrom: Niere

4. Tiefe

Einstellung: Angst

Jahreszeit: Winter

Funktion: Muskelsystem

Wochentag: Mittwoch

Farbe: blau-schwarz


Mondkalender

Zunehmender Mond

Element: Wasser

Pflanzenteil: Blatt

Nahrungsqualität: Kohlenhydrate

„Wassertag"

Körperorgane: Geschlechtsorgane, Harnleiter, Prostata

Garten: alle Pflanzen ausgiebig gießen und düngen. Wassertage sind dazu geeignet bei abnehmendem Mond Blattsalate zu pflanzen, die kopfen sollen. Im zunehmenden Mond Pflücksalate.

Gesundheit: KH in jeglicher Form meiden (Nudeln, Mehlspeisen, Schokolade) Gewichtszunahme vorprogrammiert!

Körperpflege: an diesen Tagen sind besonders Massagen und Meditationen angesagt, Bäder > abnehmender Mond: entschlackende, entspannende Bäder. Zunehmender Mond: anregende Bäder

Haushalt/Küche/Stall: Wäsche waschen, Putzarbeiten mit Wasser (aber keine Fenster!) Flecken lösen sich leichter, man muss weniger schrubben und Wasch- bzw. Reinigungsmittel können gespart werden.

An einem Wassertag kann es eher mal regnen, auch wenn in den Morgenstunden noch die Sonne scheint.


Schütze 21./22.09.12

Schüssler Salz Nr. 9, Natrium phosphoricum

Dankbarkeitsübungen

Übung 9: Der Geldmagnet

„Erst Dankbarkeit macht das Leben reich“ Dietrich Bonhöffer

Dankbarkeit ist Reichtum, Klagen ist Armut – so lautet die Goldene Regel für Ihr ganzes Leben. Je dankbarer wir für das „Geld“ (eigentlich nur ein Tauschmittel) sind umso mehr Reichtum werden wir empfangen.

Je mehr wir uns über Geldmangel beklagen umso ärmer werden wir. Negativität, Eifersucht und Sorgen sind an der Tagesordnung. Eigentlich müssten wir über die Rechnungen dankbar sein, denn wir haben ja schon etwas dafür bekommen.

zB Miete > dankbar für eine Wohnung/Haus sein

Gas- u. Stromrechnung > dankbar sein für eine warme Dusche, Elektrogeräte, Licht

Telefon- und Internetrechnung > dankbar sein für unsere Kommunikationsmöglichkeiten usw. Schreiben Sie in Zukunft auf alle Rechnungen „danke - bezahlt“

 

Jin Shin Jyutsu:

Übung: Zwerchfellstrom: L auf re SES 19 und R auf li SES 14

Vollkommener Harmonisierer

Organstrom: Zwerchfell

6. Tiefe

Einstellung: absolute Verzweiflung

Jahreszeit: alle

Funktion: Lebensquelle

Wochentag: Montag

Farbe: rubinrot

 

Mondkalender

Zunehmender Mond

Element: Feuer

Pflanzenteil: Frucht

Nahrungsqualität: Eiweiß

"Wärmetag“

Körperorgane: Oberschenkel, Venen, Muskeln

Garten: Fruchtgemüse pflanzen, wie Tomaten, Paprika, Zucchini, aber auch Beerensträucher und Getreide; ideal für die Pflege von rankenden Gewächsen wie Wein, Bohnen usw.

Gesundheit: EW wird besonders gut verwertet, Menschen mit Allergien gegen EW sollten Vorsicht walten lassen beim Verzehr von Fisch, Geflügel und Milchprodukten.

Körperpflege: Wärmetage eignen sich gut für Haare u. Strähnchen färben, Einwirkzeit ist wesentlich kürzer und die Farbe bleibt länger erhalten.

Haushalt/Küche/Stall: Reinigung von Holz/Parkettböden, Fenster putzen, aber beides bei abnehmendem Mond

 

Steinbock 23.09.12

Schüssler Salz Nr. 10, Natrium sulfuricum

Dankbarkeitsübungen

Übung 10: Bestäuben Sie alle mit magischem Staub

„Was wir einem anderen aus vollem Herzen schenken, kommt hundertfach zu uns zurück“. Dankbarkeit ist eine starke Energie, die sich dorthin richtet, wohin und auf wen wir sie lenken wollen. Probieren Sie es aus, sich Dankbarkeit als magischen Glitzerstaub vorzustellen, mit dem bestäuben Sie alle, für die oder das Sie Dankbarkeit empfinden. Überall wo Sie etwas bekommen oder erhalten, verteilen Sie in Gedanken Ihren magischen Glitzerstaub. Es gibt auch eine Geschichte dazu, immer wenn Sie ein positives Erlebnis am Tag hatten, eine Erbse (o.ä.) von einer Hosentasche in die andere zu tun. Wenn Sie es bewusst tun, werden Sie merken, wie oft Sie Gelegenheit haben, dankbar zu sein. Genießen Sie das Gefühl…

 

Jin Shin Jyutsu:

Übung: Nabelstrom: L auf re SES 20 und R auf li SES 19, auch seitenverkehrt anwendbar oder Handfläche halten

Vollkommener Harmonisierer

Organstrom: Zwerchfell

6. Tiefe

Einstellung: absolute Verzweiflung

Jahreszeit: alle

Funktion: Lebensquelle

Wochentag: Montag

Farbe: rubinrot


Mondkalender

Zunehmender Mond

Element: Erde

Pflanzenteil: Wurzel

Nahrungsqualität: Salz

„Kältetag“

Körperorgane: Knie, Knochen, Gelenke, Haut

Garten: Wurzelgemüse, das an diesem Tag gesät wird, gedeit gut, alle zubereiteten Gemüse wie zB Karotten, entfalten ihre Kräfte besser

Gesundheit: es sollte salzarm gekocht und gegessen werden. Auf versteckte Salze achten! In Zeiten des zunehmenden Mondes (wie jetzt gerade) sind diese Tage gut geeignet, um fehlende Mineralsalze zu ergänzen, da der Körper auf Aufnahme eingestellt ist.

Körperpflege: bester Termin an dem Hautpflege und der Kosmetiktermin stattfinden sollten. Kombination von abnehmender Mond und Steinbock ist ideal um Beine und Achseln zu enthaaren oder Augenbrauen zu zupfen.

Haushalt/Küche/Stall: nicht allzu lange lüften, Durchzug vermeiden, da die Räume schneller auskühlen. Für bauliche Aktivitäten (Erdarbeiten, Beton- und Estricharbeiten etc.) sind diese Tage auch sehr gut.

An Kältetagen ist es angebracht, eine Jacke oder Pulli zusätzlich mitzunehmen, es fühlt sich eher kalt an, auch wenn die Sonne scheint.

 


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.

Es ist nicht nötig, sich zu bemühen, alles zu verstehen, gehe einfach Schritt für Schritt.
Mary Burmeister