Strömtipps für KW 4

von Monika Bochtler

Hier gibt es wöchentliche Tipps, zur Anwendung von Mondkalender, Strömtipps und Schüssler-Salzen. Viel Freude beim Ausprobieren…

Ach ja, für diese Tipps übernehme ich keine Verantwortung. Die meisten Dinge habe ich an mir schon ausprobiert, kann allerdings nicht für irgendwelche allergischen Reaktionen verantwortlich gemacht werden... bei Laktoseintoleranz mit den Schüssler Salzen vorsichtig sein, da sie bei übermäßigem "Verzehr" abführend wirken... das legt sich aber nach Absetzen der Salze wieder. Am besten in heißes Wasser auflösen und den "Satz" nicht trinken.

zur Erklärung der Strömschritte:
R = rechte Hand,
L = linke Hand,

li = linke Seite,
re = re Seite des Körpers

 

Gedicht der Woche:
Achtsam mit mir und meinen Grenzen,
achtsam mit mir und meinem Möglichkeiten,
achtsam mit mir und meinen Ängsten,
achtsam mit mir und meiner Lebendigkeit,
achtsam mit mir und meinem Körper
- ganz eng bei mir
festverwurzelt in meinem Schoß
festverwurzelt und tief geerdet
in Verbindung mit mir
verbunden und achtsam
auch die leisen Stimmen hörend
nichts müssend
alles dürfend
im Kontakt mit mir
achtsam verbunden
bin ich
SICHER
in mir sicher
in Sicherheit mit meiner Angst
ACHTSAM beides sehend und wahrnehmend
die Angst - die Möglichkeit meine Fähigkeit
immer verwurzelt
GEERDET
in mir
und dementsprechend:
Ich bin gehalten!
Im Wissen um diesen Halt werde ich die Sicherheit
in mir entwickeln - entfalten
und mir ein sicherer Hort
sein und werden
ein goldenes Schloß
ICH IN MIR
Ein-Sam(e) der All-Ein aufgeht
in mir
Wurzeln schlägt
.
AnnSophie

KW 4: 21.-27.01.2013

Mo. 21.01.13

Element: Erde
Qualität:
Kältetag
Pflanzenteil:
Wurzel
Sternzeichen:
Stier
zunehmender Mond
Körperregion:
Hals, Zähne, Kiefer, Ohren
Ernährung
Salz

Schüssler Salze: Nr. 2, Calcium phosphoricm

Strömtipp: dem Stier ist die DickdarmFE zugeordnet: L re 11 und R li Zeigefinger (zuerst den Finger halten und dann das "Ganze" auf die Schulter legen) Zwinkernd Diese hilft bei allen Erkrankungen des Dickdarms, wie zB Ausstülpungen oder Tumoren, bei Neigung zu Verstopfung und Durchfall, bei Zahnbeschwerden (Schmerzen oder Zahnfleisch), alles was am Hals ist, bei Schulterbeschwerden und bei depressiven Verstimmungen.

Besonderer Tipp: Tu heute mal etwas für deinen Hals, halte ihn warm (Kältetag!), massiere ihn seitlich an den Dornfortsätzen entlang hinunter und hinauf, beuge ihn sanft nach vorne unten und nach hinten oben, drehe ihn leicht nach rechts und nach links, achte darauf, wo Blockaden sind und dehne ganz sanft, bis die Bewegung leicht und einfach wird... Blaues Halstuch benutzen, siehe unten Zwinkernd

Mondkalendertipp: bei allen Menschen die Schwierigkeiten mit ihrem Blutdruck haben das Salz reduzieren, lieber mit Kräutern würzen...

Hilfreiches von den Mondkalender Profis Paungger-Poppe:

"Alle blaugefärbten Speisen entwickeln im Tierkreiszeichen Stier eine starke Kraft. Blau in Nahrungsmitteln wirkt immer stärkend, aber besonders an Stier, Jungfrau und Steinbock. Auf der Kontra-Seite herrscht an Stier eine ideale Zeit für alle, die weniger Rot essen sollten, beispielsweise Menschen mit zu hohem Blutdruck. An Stier wirkt Rot nicht so stark und wirkt deshalb nicht so schädigend. Es ist nämlich wichtig, alle Farben zu sich zu nehmen, aber eben nicht alle Tage in der gleichen Dosis. Wenn Sie bei einer Unterfunktion der Schilddrüse rote Lebensmittel und bei einer Überfunktion blaue oder grüne Lebensmittel verstärkt berücksichtigen, dann hat das eine besonders günstige Wirkung an Stier."

Di. 22./ Mi. 23.01.13

Element: Luft
Qualität: Luft-/Lichttag
Pflanzenteil: Blüte
Sternzeichen: Zwillinge
zunehmender Mond
Körperregion: Schulter, Arme, Hände, Lunge
Ernährung: Fett

Schüssler Salze: Nr. 3, Ferrum phosphoricum

Strömtipp: den Zwillingen ist die MagenFE zugeordnet, deshalb strömen wir heute: R re 22 und L re 21. Hilft für körperliche, geistige und emotionale Verdauung, harmoniert Sorgen, Grübeln, Gedankenkarussell, unterstützt das Denken und geistige Gesundheit, stärkt Muskeltonus, Kniebeschwerden, Zahnprojekte, Paradontose, bei Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, zum Gewicht halten (zuviel oder zuwenig essen), Verlangen nach Süßem...

Besonderer Tipp: Lass immer wieder deine Schultern fallen und lächle, atme 3-5x tief ein und aus. Empfange das Licht des Atems und lasse allen Schmutz, Dreck und was dir nicht gut tut, hinaus.

Mondkalendertipp: Viel an die frische Luft gehen, die Natur genießen, Sonnenbrille mitnehmen, da manchmal das Licht heller erscheint, als an anderen Tagen. bei Operationen fast keine Narbenbildung. Behandlung vom Zahnarzt günstig aber keine Zähne ziehen...

Do. 23./ Sa. 26.01.13

Element: Wasser
Qualität:
Wassertag
Sternzeichen
: Krebs

zunehmender Mond
Körperregion
: Brust, Magen, Galle, Leber
Ernährung
: Kohlenhydrate

Schüssler Salze: Nr. 4, Kalium chloratum,

Strömtipp: In diesen Tagen nehmen wir die ES 25, heißt "Stilles Erneuern, regenerieren" gibt Kraft und Energie. Das ES ist auch ein super Lernpunkt, gibt Konzentration, entwickelt Wachheit und es gibt einen energetischen Geist.

Besonderer Tipp: Was läßt uns denn "die Galle überlaufen", wann "läuft eine Laus über die Leber"? Dieses heute bewußt vermeiden., ansonsten Mittelfinger halten...

Mondkalendertipp: alle Pflanzen wässern. Heute am besten Haare waschen vermeiden. Kurz lüften, das reicht, sonst setzt sich die Feuchte der Tagesqualität im Haus fest.

So. 27.01.13

Element: Feuer
Qualität:
Wärmetag
Sternzeichen:
Löwe
Vollmond
Körperregion:
Herz, Wirbelsäule, Blutkreislauf
Ernährung:
Eiweiß

Schüssler Salze: Nr. 5, Kalium phosphoricum

Strömtipp: Heute ist der Herzstrom angesagt, der ist auch dem Löwen zugeordnet. Re Hand an die re ES 11 und li Hand an das Handgelenk (Kleinfingerseite) der re Hand oder einfach den kleinen Finger halten.
Die Herzfunktionsenergie hilft einem aus dem Herzen zu sprechen, leichter seine Gefühle auszudrücken und mehr Freude und Begeisterung ins Leben zu bringen, auch gut bei Hitzewallungen und Schlafstörungen.

Besonderer Tipp: lassen Sie heute ihren Gefühlen freien lauf, lächeln sie andere an, rufen sie mal wieder Freunde an, von denen sie schon lange nichts mehr gehört haben. Tun sie etwas, das IHNEN Freude und Glück bringt.

Mondkalendertipp: heute viel Trinken, da Löwetage sehr austrocknend wirken. Achten Sie heute auf ihr Gemüt, lassen sie sich nicht provozieren und dann sind sie gelassener in allen Herzangelegenheiten. Heute weniger essen, da der Körper noch vermehrt auf Aufnahme ausgerichtet ist.


Ich wünsche frohes Ausprobieren!!!

Herzliche Grüße und gutes Gelingen wünscht Monika Bochtler :)

 

... Und jetzt noch etwas für mein inneres Kind:

Heute war es für mich Zeit, einen neuen, den dritten Impuls zu setzen für das innere Kind. Meine Kleine hat sich einen gewünscht und wir haben folgende Karte erhalten:

Ich bin geborgen in den Armen meiner Seeleneltern.

Ja, Geborgenheit ist eine ganz alte Sehnsucht. Ohne Geborgenheit verunsichern kleine Kinder sehr und schaffen es nicht so einfach, auf eigene Füße zu kommen.
Je kleiner sie sind und ohne Geborgenheit auskommen müssen, umso tiefer die Verletzung. Ohne Geborgenheit erfährt ein Kind keinen Trost, wenn es traurig ist, hat keinen Halt, wenn es unterstützt werden möchte beim Entdecken, Erforschen und Integrieren seiner Umwelt…
Je andauernder das Fehlen eines Geborgenheitsgefühls in der Kindheit war, desto weniger Selbstbewusstsein und auch Selbstwert hat sich im Erwachsenenalter in der Persönlichkeit verankern können. Oft können wir hier schon die ersten Ursachen für unsere Unsicherheit finden, wenn wir etwas Neues versuchen möchten und es aber irgendwie nicht funktionieren will, weil wir ohne ersichtlichen Grund Angst davor haben.

Wir dürfen uns heute ganz speziell auf dieses Bedürfnis einlassen…
Was ist es, wodurch wir uns geborgen fühlen?
Was fehlt?
Wir dürfen unsere Tränen zulassen, wenn sie kommen und rauswollen.
Dabei in eine Decke kuscheln und einfach nur alles fließen lassen.
Unser inneres Kind darf heute erfahren, wie gehalten und getragen es ist. Wie wir es annehmen in seinem Gefühl der Verlassenheit und wie mit Geduld, Liebe und Annahme schnell jede einzelne Träne schon der Vergangenheit angehört.

Denn:

Deine Seeleneltern haben genau die Liebe und Kraft, die dein inneres Kind braucht, damit es sich vollkommen sicher und geborgen fühlt…

Ja, das haben sie, versprochen.
Einen Vater, der das Kind stärkt und eine Mutter, die gütig ist.
Wir sind geliebt…

Ein schönes Gedicht (es spricht unser inneres Kind direkt an und bestärkt es in seinen Gefühlen, denn da lag es immer richtig) über Kinder möchte hier noch seinen Platz finden:

Gedicht über das Kind....

Sind so kleine Hände, winzige Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen, sie zerbrechen dann.

Sind so kleine Füsse, mit so kleinen Zehn.
Darf man nie drauf treten, könn sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren, scharf, und hören alles.
Darf man nie zerbrüllen, werden davon taub.

Sind so schöne Münder, sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten, kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so kleine Augen, die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden, könn sie nichts verstehn.

Sind so kleine Seelen, offen und ganz frei.
Darf man niemals quälen, gehen kaputt dabei.

Ist so'n kleines Rückgrat, sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen, weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen, wärn ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat, haben wir schon zu viel.

(Bettina Wegner)


Für diesen Prozess empfehle ich das Strömen der ES 4 und 7.

Die 7er liegen an der Unterseite unserer großen Zehen und wir können sie bequem im Indianersitz so lange strömen, wie es bequem für uns ist.

Danach geben wir uns die „Große Umarmung“, indem wir die 26 ausgiebig strömen.

Ein Krafttier steht uns heut bei, so lange wir es bei uns haben möchten.

Es ist der Lachs:

Im großen und ganzen hilft seine Energie Dir, nach Hause zu finden, Deine Intuition zu stärken und Deine Instinkte zu schulen.
Du hast viele Erfahrungen gesammelt, Du erhältst eine neue Chance mit erneuerter Kraft und Lebensenergie Dein Schicksal zu meistern.


Affirmation:

Von Tag zu Tag zeigt sich mein Weg heller, leuchtender, strahlender, klarer und deutlicher. Dafür danke ich.

Fühlt Euch in diese von Leben und Kraft sprudelnde Energie ein, atmet sie in Euch hinein und genießt dieses wohltuende Gefühl.

Der Weg zu unserem Selbst war immer schon da, er ist frei und ohne Hindernisse begehbar. Es ist ein Weg, der sich lohnt, denn am Ende werden wir einen großen Schatz finden, der nur für uns bestimmt ist…


Vielleicht stellst Du in nächster Zeit fest, dass Du besser schläfst, erholter aufwachen kannst und dich allgemein einfach kräftig und fitter fühlst.

Vor dem Einschlafen denken wir noch daran, die 13-14-15 zu strömen…

Unseren Schlaf beschützt nach diesem Tag die Energie des Engels der Zärtlichkeit.

An dieser Stelle möchte ich einfach mal ein großes Lob aussprechen, denn wer es bis hierher geschafft hat, sich seinem inneren Kind zu widmen, es durch seine Gefühlswelt zu begleiten und einfach weiter dranzubleiben, hat schon sehr viel erreicht. Je intensiver wir dranbleiben und nicht aufgeben um so munterer und fröhlicher wird das Kleine in uns und es wächst von Tag zu Tag.
Deshalb meine große Anerkennung vor den Großen, die sich entschlossen und mit viel Geduld weiterhin auf dieses Abenteuer mit dem Kleinen einlassen können.

Bitte achtet sehr gut auf Euch und gönnt Euch und Euren inneren Kindern immer wieder ausgiebige Erholungspausen(kann manchmal ein paar Tage in Anspruch nehmen), bleibt im Vertrauen und nehmt Euch alle Zeit, die Ihr braucht.

Jedes Kind ist anders und jede Verletzung (sofern vorhanden, das zeigt uns unser inneres Kind deutlich) ist unterschiedlich alt oder tief, manchmal ging auch alles gut (dann könnt ihr mit dem nächsten Schritt auch schon weitermachen) und deshalb dürfen wir nicht vergessen, dass Wunden ihre Zeit brauchen, um zu heilen. Unser inneres Kind weiß ganz genau, wo diese Aua´s sind und wir versorgen sie, wenn es zeigt, wo es wehtut.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

Unterschätze nie einen Menschen der einen Schritt zurückgeht,
er könnte Anlauf nehmen!